Gut geplant ist halb gewonnen

Nehmen Sie sich Zeit für die Kreditvorbereitung.

Die in die Kreditvorbereitung investierte Zeit ist eine gut investierte. Nehmen Sie sich diese Zeit.


Der Traum von den eigenen vier Wänden kann schon bald Wirklichkeit werden. Denn selten war der Zeitpunkt für den Erwerb von Immobilieneigentum so günstig.

Bevor Sie die Aufnahme einer Finanzierung in Angriff nehmen, sollten Sie mehrere wesentliche Dinge beachten bzw. klären. Sie werden sehen, dass die Zeit, die Sie sich für die Kreditvorbereitung nehmen, eine gut investierte Zeit ist.


Wie hoch ist Ihr Kapitalbedarf?

Wissen Sie auf Anhieb, wie viel Kapital Sie wirklich benötigen? In vielen Fällen wird der Finanzbedarf eher unter- als überschätzt. Vergessen Sie nicht, dass beim Hausbau mit Nebenkosten von rund zehn Prozent zu rechnen ist.


Wie viel Kredit können Sie sich leisten?

Je genauer Sie die mögliche monatliche Kreditbelastung kalkulieren, umso sicherer gehen Sie, dass Sie den Kredit auch über mehrere Jahre hinweg bedienen können. Dabei bewährt sich die Aufstellung eines Haushaltsplans. Durch die Gegenüberstellung Ihrer fixen und variablen Kosten mit Ihrem verfügbaren Einkommen erhalten Sie einen raschen Überblick über Ihre finanzielle Situation. Als Faustregel gilt dabei: Die Kreditbelastung sollte 30 Prozent Ihres monatlichen Nettoeinkommens nicht übersteigen.

Raiffeisen zählt zu den größten Anbietern von Immobilienfinanzierungen. Mit kompetenter Beratung und innovativen Lösungen sind wir Ihr zuverlässiger Partner für Ihr Finanzierungsvorhaben. Welche Finanzierungspläne Sie auch haben, sprechen Sie mit Ihrem Raiffeisenberater darüber.

         
Allgemeine Informationen gem. Hypothekar- und Immobilienkreditgesetz sowie ein Muster der Selbstauskunft finden Sie unter AGB.