Leuchtende Farbwelten

Vernissage Karina Lara-Nau

Die Künstlerin Karina Laru-Naú zeigt in der Raiffeisen Landesbank Kärnten die  ganze Palette der menschlichen Psyche. Mit kunstbegeisterten Gästen wurde die Ausstellung im Rahmen einer Vernissage am 9. März 2018 in der Bank eröffnet. "Als Förderer Kärntner Künstler stellen wir Raum zur Verfügung, in dem sich Kunst und Wirtschaft in einer besonderen Atmosphäre treffen können", so Gernot Matschnig, Leitung Bereich Privat- und Geschäftskunden der Raiffeisen Landesbank Kärnten.

 

Der Mensch in seiner Unvollkommenheit 

Wenn man Karina Bilder betrachtet, spürt man sofort, dass es in die Tiefe geht. Man taucht in eine andere Welt ein, in das unendlich große und unerschöpfliche Reich des Unterbewussten, in das Reich der Seele. Wenn man sich in die Bilder einfühlt, aktiviert das die eigene Fantasie und Interpretation. Im Zentrum ihrer Kunst steht ganz klar der Mensch in seiner Unvollkommenheit, seelischer und Körperlichen Verletzlichkeit, letztendlich in seiner Vergänglichkeit. 

 

Während der Öffnungszeiten

Die ausdrucksstarken Bilder von Laru-Naú können bis Ende April während der Öffnungszeiten der Raiffeisen Landesbank Kärnten besichtigt werden.  

 

Die Künstlerin

Die geborene Polin Karina Laru-Naú (geb. Szafran) kam mit 18 Jahren für Ihr Slawistik Studium nach Salzburg. Seit 1981 lebt sie in Österreich (Salzburg/Wien/Kärnten) und hat diverse Kunstausbildungen in Österreich, Deutschland und Italien gemacht. Ihr Studium an der freien Akademie der Kunst und Philosophie in Klagenfurt hat ihren künstlerischen Weg ergänzt und den Stellenwert ihres Wahlberufes als freischaffende Künstlerin bestätigt.

 

Hier geht es zu den Bildern.