Kathrin Eckert

Kärntens hübscheste Radiostimme

eckert Name: Kathrin Eckert
geboren: 27. Januar 1983
Sternzeichen: Wassermann
Beruf: Radio-Moderatorin
 
Hall of Fame:
Juli 2009
Bereich: Entertainment
Nominierung: Rekord-Hörerzahlen 2008

Kathrin, wie wurdest du Moderatorin bei der Antenne?
Ich habe in der Schule immer schon extrem viel geredet – sehr zum Leidwesen meiner Lehrer. Irgendwann haben sie mir dann empfohlen, mir einen Job zu suchen bei dem man „fürs Reden bezahlt wird“. Ich hab also begonnen Publizistik- und Kommunikationswissenschaft zu studieren und bin über ein Praktikum bei der Antenne Kärnten gelandet. Anfangs war ich Redakteurin, dann hab ich das Wetter angesagt und schließlich hab ich begonnen zu moderieren.

antenne

Der typische Alltag einer Moderatorin - wie sieht denn der aus?
Nachdem ich die Vormittagssendung moderiere, muss ich GOTT SEI DANK nicht ganz so früh aufstehen, wie meine Kollegen von der Frühschicht!
Mein Wecker klingelt um halb 6 und eine Stunde später bin ich dann in der Redaktion. Ich schau mir die Themen durch, die für den Tag geplant sind und bereite mich auf meine Sendung vor. Ab 9 Uhr steh ich im Studio und darf dann 5 Stunden lang die Kärntner „Bei der Arbeit“ begleiten. Um 14 Uhr ist die Sendung vorbei, ich mache kurz Mittagpause, bevor ich die Sendung für den nächsten Tag vorbereite.

Kannst du dich noch an deine erste Sendung erinnern?
Oh ja. Ganz genau sogar… Wer beim Radio anfängt zu moderieren, der macht das vor allem in der Nacht. Denn wenn man sich da als Jung-Moderator „blamiert“, blamiert man sich dann wenigstens nur vor weniger Menschen. :o) Am Anfang geht noch viel schief und ich habe bei meiner ersten Nachtsendung auch fast den Computer zum Abstürzen gebracht...

eckert Welche Promis hattest du schon vor dem Mikro?
Aus der Politik waren schon viele dabei, etwa die ehemaligen Minister Ursula Plassnik und Willhelm Molterer. Die österreichische Band „Excuse me Moses“, Sänger Mario Lang, Luttenberger*Klug, Trautmann-Schauspieler Wolfgang Böck, Elton von Pro7 usw.

Was in deinem Job, ist für dich die größte Herausforderung?
Das Radio ist das schnellste Informationsmedium. Wenn etwas passiert, kann ich sofort das Mikrophon einschalten und Kärnten die Neuigkeiten melden. Wenn etwa ein Unfall passiert oder irgendwo ein Geisterfahrer unterwegs ist. Außerdem ist beim Radio kein Tag wie der andere. Du wirst heute NIE wissen, was morgen alles auf Sendung geht und manchmal weißt du es erst eine Minute vor dem Einstieg. Jeden Tag passiert was Neues, gibt es neue Themen über die du berichten kannst – und diese Abwechslung LIEBE ich.

Was ist es für ein Gefühl, vor einem so großen "Publikum" zu moderieren?
Da darf man gar nicht drüber nachdenken. Der letzte Radiotest hat ergeben, dass über 80.000 Menschen jeden Tag Antenne Kärnten hören. Wenn du im Studio stehst und dir wirklich bewusst machst: „Was ich JETZT sage, werden 80.000 Menschen hören“ dann wirst du natürlich nervös. Beim Radio gibt es deshalb den Trick, dass man sich immer nur EINEN einzigen Menschen vorstellt, der gerade zuhört. Das hilft dabei lockerer zu werden und die Geschichten auch besser und verständlicher zu erzählen.

Was war deine erste Platte/CD die du dir gekauft hast?
Muss ich das sagen? Das ist mir so peinlich… Gut – ich gestehe – ich war in meiner Kindheit ein extremer David Hasselhoff Fan und meine erste CD war David Hasselhoff und Gwen „Wir zwei allein heut Nacht“.

...dein peinlichster Versprecher?
Oh – da gab es schon viele. Sehr peinlich zum Beispiel: Am 10.Todestag von Falco hat die Antenne Kärnten ein Special gemacht und jede Stunde eine Lied von Falco gespielt. Ich hab das anmoderiert und gesagt: „Heute jährt sich der Todestag von Falco zum 10. Mal und zur Feier des Tages… äh… im Gedenken daran natürlich…“

eckert Was ist deine Lieblings-Mucke?
Ich höre sehr viel Musik – alleine bei der Arbeit jeden Tag fast 5 Stunden. Ich höre gerne „gute alte Sachen“ von AC/DC, Aerosmith, Bon Jovi, Bruce Springsteen, Queen… ich höre gerne Aktuelles wie derzeit Lady Gaga, Razorlight, Justin Timberlake, die Killers… ich mag außerdem Coldplay, Oasis, Muse, Keane, The Verve, die Red Hot Chili Peppers… Meine absolute Lieblings-Band ist und bleibt aber Travis aus Schottland.

Word-Rap:

  • Ich bin Raiffeisenkunde… weil das bei uns in der Familie Tradition ist.  ;O)
  • Geld macht nicht glücklich, ermöglicht aber „Glücksmomente“. Einen schönen Urlaub zum Beispiel…
  • Wenn ich reich wäre… würde ich – frei nach Peter Fox – ein Haus am See kaufen.

Bildergalerie

Livestream
Kathrin live auf der Antenne Kärnten hören, von 9:00-14:00 Uhr
http://www.antenne.at/livestream/ak/live.php